THE TALLY HO READ ALL ABOUT IT!
THE TALLY HO ZDF-ANSAGE
THE TALLY HO TOP 20 MERKMALE DER SERIE
THE TALLY HO WAS WAR... CHRONIK 1969
VILLAGE BOOKSHELF LITERATUR UND QUELLEN
BLICK
ANDERSWO GELESEN

BLICK
BILDER AUS WALES - REISENOTIZEN
BLICK
KLEINE PANORAMEN
BLICK NUMMER 6 - PRISONER CONVENTION
BLICK
50 JAHRE NUMMER 6 (FOTOS)
RÜCKBLICK 1969: DEUTSCHE FERNSEHPREMIERE
RÜCKBLICK
MISTER SECHS WILL NICHT KÜSSEN
RÜCKBLICK
2006: DVD - IN UND AUS DER PRESSE
RÜCKBLICK 2009: 40 JAHRE NUMMER 6 - WAS FEHLT?
RÜCKBLICK
2010: ARTE BRINGT NUMMER 6 ZURÜCK
RÜCKBLICK 2019: 50 JAHRE NUMMER 6 (BERICHT)
RÜCKBLICK
WEBSITE-HISTORIE: WIR SEHEN UNS! ODER...
--- DAVE BARRIE
...IM INTERVIEW
THE MARKSTEIN-McGOOHAN DEBATE

THE MAJESTY OF "FALL OUT"

"FALL OUT": THE IMPOSSIBLE DREAM

"DEMASKIERUNG": DER UNMÖGLICHE TRAUM

I'M INDEPENDENT, DON'T FORGET
SEVEN FROM SIX

RAKOFF'S FABLES - INTERVIEW MIT IAN L. RAKOFF

"DIE ANKLAGE": DUNKLE TRÄUME UND LANGE SCHATTEN

ÜBER CHRIS RODLEYS "IN MY MIND"

S IS FOR... SCHIZOID

--- ARNO BAUMGÄRTEL
NUMMER 6: 1969 DEUTSCHE FERHSEHPREMIERE
IM DORF - EINE LINGUISTISCHE LANDPARTIE

AKTENABLAGE: VON EPISODEN, DIE KEINE WAREN
DER AKADEMISCHE PRISONER

BLICK: REISENOTIZEN WALES - KLEINE PANORAMEN

BLICK: PRISONER-CONVENTION
PORTMEIRION: BAUTEN IN BILDERN
THE PRISONER (2009) MINISERIE
2010: WER SIND SIE? - DIE NEUE NUMMER SECHS

2019: 50 JAHRE NUMMER 6
WIR SEHEN UNS! ODER: L'ANNÉE DERNIÈRE AU VILLAGE

WEBSITE-RÜCKBLICK:
WIE ALLES ANFING

--- ARNO BAUMGÄRTEL & MICHAEL BRÜNE
DIE DEUTSCHE DVD

NUMMER 6 - NICHT DER GEFANGENE
--- ARNO BAUMGÄRTEL & B. FRANK
AUF DIE REIH GEBRACHT (1) DIE REIHENFOLGE

--- TOBIAS BECKER
ZIRKULÄRE REALITÄT

--- FRANK T. BITTERHOF
DIE OFFENBARUNG - THE PRISONER ALS BLU-RAY

--- M. KEITH BOOKER
DER POSTMODERNE PRISONER

--- TIM BOURNE
DIE SECHS-IDENTITÄT (INTERVIEW)
--- MICHAEL BRÜNE
EPISODEN-TRANSKRIPT "DIE ANKUNFT"
AUF DIE REIH GEBRACHT (2) DIE REIHENFOLGE

DIE ANTHONY-SKENE-TRILOGIE
--- MARTIN COMPART
SOAPS: FERNSEHSERIEN...

--- ANTHONY DAVIS
PRISONER PRESS LAUNCH 1967

--- PATRICK DUCHER
JE NE SUIS PAS UN NUMÉRO, JE SUIS UN HOMME LIBRE!

...IM INTERVIEW

--- ROBERT FAIRCLOUGH
POP UND POLITIK

--- HOWARD FOY
ES WAR EINMAL EIN TRIP...

--- B. FRANK
McGOOHAN & BOND

--- CAROLINE FUCHS
REALITY AND SIMULATION IN THE PRISONER

--- GUILLAUME GRANIER
SCHÖNER TAG! - SPÄTER REGNET ES.

--- LARRY HALL
ORSON WELLES: DER PROZESS

WHAT IT MEANS, NOT WHAT IT SAYS
--- HELGA HELLER
PORTRÄT EINES EXZENTRIKERS

--- MAX HORA
...IM INTERVIEW

--- MAX HORA & ROGER LANGLEY
6 PRIVATE - DAS HAUS VON NUMMER SECHS

--- HARALD KELLER
WIR SEHEN UNS - WIEDER

ÜBER NOWHERE MAN

NUMMER SECHS
INTERVIEW MIT BERND RUMPF

--- ROGER LANGLEY
(ZEIT-) REISE NACH PORTMEIRION

PRISONER'S PORTMEIRION:
DER ORIGINALSCHAUPLATZ
BÜHNENSTÜCK -
SET PIECE: DIE STUDIOBAUTEN
WARUM HABEN SIE SICH ZURÜCKGEZOGEN?

FINAL CUT: MYSTERIUM DER FEHLENDEN SZENEN

PUTTING THE PRISONER IN ORDER (3) DIE REIHENFOLGE

COOL CUSTOMER - PROFIL: GEORGE MARKSTEIN

DAS LA-TAPE

--- MOOR LARKIN
ICH BIN EIN BERLINER

--- JEAN-MARC LOFFICIER
NUMMER 6 ODER DAS GESPENST DER FREIHEIT

--- KEVIN PATRICK MAHONEY
DER ANARCHISCHE PRISONER

--- PATRICK McGOOHAN
DAS TROYER-INTERVIEW

DAS LA-TAPE

IM GESPRÄCH MIT MIKE TOMKIES
RUHM WIRD MICH NIE ZUM GEFANGENEN MACHEN

INTERVIEW MIT BILL KING
DER MANN HINTER NUMMER 6

INTERVIEW MIT ALAIN CARRAZÉ
THE PRISONER

BBC-INTERVIEW MIT SIMON BATES
DIE FIGUR IST NATÜRLICH REIN FIKTIV

--- RICK McGRATH
35th ANNIVERSARY DVD-SET

--- MARY MORRIS, NORMA WEST
INTERVIEW MIT TOM WORRALL

--- JANA MÜLLER
ZUFÄLLIGE ENTDECKUNG UND DANN NOCH EIN IRRTUM

"DER SCHWARM"

--- JANA MÜLLER & ARNO BAUMGÄRTEL
IMMER NOCH NUMMER 6?

--- HORST NAUMANN
INTERVIEW MIT UWE HUBER

--- STEVE RAINES
...IM INTERVIEW

--- STEVEN RICKS
MGM - STUDIO DAYS

STUDIO DAYS: THE MGM BACKLOT

--- CHRIS RODLEY
DAS EISBERG-SYNDROM - SIX INTO ONE...

INTERVIEW MIT GEORGE MARKSTEIN

--- ZIAUDDINE SARDAR
WIR SEHEN UNS! - DIE POSTMODERNE UND DAS ANDERE

--- ALAN N. SHAPIRO
THE PRISONER ALS "DIE GEISEL" UND "A. B. UND C."

--- WARNER TROYER
INTERVIEW MIT PATRICK McGOOHAN

--- CHRISTOPH WINDER
ICH BIN KEINE NUMMER, ICH BIN EIN MENSCH

--- VALARIE ZIEGLER
THE PRISONER'S SHADOW SIDE

 

THE TALLY HO - READ ALL ABOUT IT!

The Prisoner

N

 

 

 

 

 

 

 

 

 


er NSITEMAP

 

SEITENBLICK:

ANDERSWO GELESEN
 

AUTOREN:

BEITRÄGE VON...
 

INTERVIEWS:

Nr6DE MIT
DAVE BARRIE
Nr6DE MIT
TIM BOURNE
Nr6DE MIT
PATRICK DUCHER
Nr6DE MIT
MAX HORA
CHRIS RODLEY MIT
GEORGE MARKSTEIN
SIMON BATES (BBC) MIT
PATRICK McGOOHAN
ALAIN CARRAZÉ MIT
PATRICK McGOOHAN
BILL KING MIT
PATRICK McGOOHAN
MIKE TOMKIES MIT
PATRICK McGOOHAN
WARNER TROYER MIT
PATRICK McGOOHAN
TOM WORRALL MIT
MARY MORRIS, N. WEST
UWE HUBER MIT
HORST NAUMANN
PATRICK DUCHER MIT
JEAN-MICHEL PHILIBERT
Nr6DE MIT
STEVE RAINES
DAVE BARRIE MIT
IAN L. RAKOFF
HARALD KELLER MIT
BERND RUMPF

 

SPEEDLEARN

 

THE TALLY HO

Read all about it!

 
 

"WIR SEHEN UNS" ODER L'ANNÉE DERNIÈRE
AU VILLAGE

Von Arno Baumgärtel

L'ANNÉE DERNIÈRE AU VILLAGE war von anfang an der untertitel dieser website. Mehr ahnung als wissen und jahrelang in einer unscheinbaren fußnote dahingedämmert ohne entsprechende substanziierung. Umso erfreuter, dass nun (hoffentlich) nachvollziehbar wird, warum dem so ist und was der film LETZES JAHR IN MARIENBAD damit zu tun hat.

   

Ein seltsamer film des französischen regisseurs Alain Resnais von 1961. Das skript des films stammt vom französischen nouvelle-vague-autor Alain Robbes-Grillet. Ein film, der nicht jedem etwas sagen, geschweige denn gefallen wird.

THIS PAGE IN ENGLISH

Drei menschen, "A", "X" und "M", an einem ort, welcher ort und wo genau bleibt offen. Es scheint ein grand-hotel zu sein, früher vielleicht ein schloss, mit riesigen dekorüberladenen, aber sterilen fluren, wasserspielen und gärten, wo zwar menschen, büsche und bäume aber keine schatten werfen. Oberflächlich scheint es um eine beziehung zu gehen. Man habe sich doch, so "X" zu "A", "letztes jahr" schon einmal getroffen. Wo genau? Vielleicht sei es "hier" gewesen. Der name des kurorts Marienbad fällt lediglich im zusammenhang mit weiteren (fiktiven) möglichen orten. Es bleibt den zuschauern überlassen. Die figuren sind isoliert, bisweilen statuarisch wie die steinernen skulpturen draußen im park, ihr

IMAGINÄRES SCHACHBRETT 1961

handeln ist distanziert. Ort- und zeitangaben sind ohne jede relevanz bzw. realität, dialoge, kameraeinstellungen und handlung oft genug inkongruent.

Die deutsche Wikipedia schreibt, Alfred Hitchcocks VERTIGO (1958) sei eine der hauptquellen für das MARIENBAD-drehbuch gewesen. VERTIGO wiederrum beruht auf dem französischen roman "D'entre les Morts" ("Aus dem Reich der Toten") von Pierre Boileau und Thomas Narcejac (1954). Und tatsächlich ist zeitlosigkeit bzw. das ineinanderdringen verschiedener womöglich subjektiver epochen ein grundelement des geschehens in VERTIGO. "Beunruhigend" sei die stimmung des films, heißt es in einem filmlexikon. Anderswo wird die negierung, die dekonstruktion und die manipulation filmischer zeit wie auch erzählerischer strukturen üblicher Hollywood-filme betont, indem das menschliche subjekt aus dem zentrum (des filmischen und erzählerischen kontextes) gerückt werde.

WIEDERBELEBTES SCHACHBRETT: PRISONER CONVENTION 2011

Sicherlich ist es nicht sehr fair, Alain Resnais' film L'ANNEE DERNIERE A MARIENBAD mit einer kommerziellen TV-serie wie NUMMER 6 zu vergleichen. Beide, serie wie film, wissen nichts voneinander. Alles in allem jedoch gibt es da ein paar stränge, die beide verbinden bzw. ihre jeweiligen grenzen offen legen. Was wiederum eine sache der - subjektiven - perspektive eines jeden selbst ist.

LETZTES JAHR?
MARIENBAD?
THE VILLAGE?
DER ORT?

Nicht offensichtliche querverbindungen von NUMMER 6 zu MARIENBAD sind es, vielmehr unterschwellige bezüge hinsichtlich der relativen ort- und zeitlosigkeit der schauplätze. Hier das hotel oder wie es schon im (off-) vorspann heißt und wiederholte male über bildersequenzen, kamerafahrten durch die flure des gebäudeinneren hinweg, ein "bauwerk einer anderen zeit". Dort der Ort von NUMMER 6 bzw. die von dialogregisseur Joachim Brinkmann und auch nur in der deutschen fassung gern genutzte ersetzung des begriffs "Village" durch das ungefähre "hier" oder "an diesem ort" sowie die von der serie geschaffene gelegentliche unverbundenheit von handlung ebenso wie mancher figuren.

SURREALISMUS IN NUMMER 6
NUMMER 6 ALS DISKURS
MEHR: SIR CLOUGH WILLIAMS-ELLIS
MICHAEL BRÜNE ÜBER DIE ANTHONY-SKENE-TRILOGIE
MEHR: INDIFFERENZ
MEHR: PORTMEIRION - THE VILLAGE
MEHR: KURSAAL VERGNÜGUNGSPARK

Ein teil der handlung in MARIENBAD findet in einem interieur ähnlich dem der party von Madame Engadine in "A. B. und C." statt. Nummer Sechs rückt dort einen spiegel gerade, in wirklichkeit damit jedoch den gesamten (imaginären filmischen) raum. In MARIENBAD einstellungen von personen in spiegelbildern, innere montagen, die an Orson Welles' CITIZEN KANE denken lassen. Patrick McGoohan war einmal theaterschauspieler bei Welles. Von "falschen türen, falschen säulen" ist die rede. Falsche, weil einseitig durchsichtige fenster findet man in der NUMMER 6-folge "Die Anklage" ebenso wie flure. Aufgemalte fenster und scheinarkaden, optische trugbilder als bewusst gesetzte gestaltungsmittel finden sich in großer zahl am realen drehschauplatz der serie. Filmische montage macht statuen im park lebhafter, als es die menschlichen figuren sind. Nein, es handelt sich nicht um die balinesischen tänzerinnen in Sir Clough Williams-Ellis' theaterdorf Portmeirion oder um die sich drehenden, mit überwachungskameras versehenen steinbüsten in NUMMER 6.
Die frage nach der geografischen lage des Ortes als (von ausnahmen abgesehen) praktisch einzigem schauplatz der serie erhält von der produktion geschürte widersprüchliche antworten. Gibt es überhaupt etwas außer dem Ort? In "Die Anklage" wird das von Nummer Zwei bestritten. Er könnte ebenso eine mentale manifestation sein.

Alain Carrazé und Hélène Oswald schreiben in ihrem buch "The PRISONER. A Televisionary Masterpiece": "Alle episoden scheinen in einer ewigen gegenwart stattzufinden und eine unerbittlich zyklische geschichte zu erzählen."
Aus der zeit gefallen: Wie lang Nummer Sechs im Ort festgehalten wird, ist nicht eindeutig zu beantworten. Anhaltspunkte innerhalb der handlung und die verwendung von McGoohans eigenem geburtsdatum lassen einen zeitraum zwischen einem halben bis über ein jahr plausibel erscheinen. Indizien wie der sichtbare wechsel der jahreszeiten jedoch sind dagegen zufällig und eher auf produktionsbedingte umstände als auf inhaltliche stringenz zurückzuführen. Auch die radikalere theorie, ob Nummer Sechs' erlebnisse überhaupt im Ort stattfinden und er womöglich alles - wie und weshalb auch immer - nur halluziniert oder geträumt hat: Die inhaltliche unverbundenheit und handlungsmäßige sprunghaftigkeit der einzelfolgen von NUMMER 6 ist die entsprechung der verhältnisse in MARIENBAD.

SPIEGEL, DECORS UND KORRIDORE: LETZTES JAHR IN MARIENBAD

NUMMER 6 steckt voller symbolik wie das schachspiel, masken, spiegel. Das explizit bühnentheatralische element aus den episoden "Pas de deux" und "Demaskierung" findet sein pendant in MARIENBAD zu beginn in dem avantgardistisch anmutenden theater als spiel innerhalb des filmischen spiels - bevor man realisiert, dass es sich um ein theaterstück handelt - sowie am schluss. Wie im grunde jedes theaterstück sind sowohl MARIENBAD als auch NUMMER 6 versuchsanordnungen der speziellen art. Vom Village aus NUMMER 6 sagt Nummer Zwei in "Die Glocken von Big Ben", es sei das rollenmodell einer neuen weltordnung, und - wer weiß - vielleicht das einer neuen erzählordnung, insofern die welt als text, ein system von zeichen begriffen werden kann. Strukturalisten werden den ort von Nummer Sechs voller zeichen: hinweisschilder finden.

Keine namen: "A", "X" und "M" - diese chiffren bzw. de-personalisierte rollen finden, bei allen unterschieden hinsichtlich der (ent-) dramatisierten MARIENBAD-handlung, ihre gegenstücke in den anonymen codebezeichnungen "A. B. und C." aus der gleichnamigen episode wie, last not least, beim protagonisten "Nummer Sechs" selbst und den meisten anderen bewohnern mit nummern als namen. Diesen so offenkundigen hinweis verdanke ich David Stimpson.

Postmoderne elemente finden sich innerhalb einzelner NUMMER 6-folgen ("Harmony" als western) wie auch in McGoohans weigerung, die serie mit "Demaskierung" genre- und fernsehkonform aufzulösen, ergo nach traditionellem serienverständnis ein "schlüssiges" ende mit einem hauptverantwortlichen für all die machenschaften zu präsentieren. Sie treffen sich mit MARIENBAD in ihrer dekonstruktiven narrativen, repetitiven ebenso zirkulären wie imaginären gesamtanlage.

Marienbad ist ein kleiner fin-de-siècle-kurort des 19. jahrhunderts in der heutigen Tschechischen Republik, die wiederrum Teil des K.u.K.-reiches war. "K.u.K.", die bezeichnung "Kaiser und König" steht für die ehemalige österreichisch-ungarische Monarchie, die nach dem Ersten Weltkrieg zu ihrem ende kam. Im 17 jahrhundert wurde das als heilend geltende wasser der dortigen Auschowitzer quellen von kranken getrunken, und man nahm bäder in den heilschlämmen. Die ersten badehäuser wurden 1807/08 errichtet und nach der schwefligen quelle "Marienbad" benannt. 1824 hatte Marienbad bereits einen guten ruf als kurort und wurde von europäischen berühmtheiten wie  Johann Wolfgang von Goethe, dem späteren britischen König Edward VII. oder dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I. aufgesucht. Die blüte des badeortes war um 1904. Nach der zäsur aufgrund des Ersten Weltkriegs lebte der kurbetrieb ab 1920 wieder auf. Mit dem ende des Zweiten Weltkriegs jedoch begann für Marienbad, das unzerstört blieb, ein schleichender niedergang durch ausbleibende zahlungskräftige erholungssuchende und durch den umstand, dass der ort hinter dem Eisernen Vorhang in der - damaligen - Tschechoslowakei lag. Seit 1989 und dem ende des "realsozialismus" wurden die stadt und die kur- und badeanlagen nach und nach saniert und wieder instand gesetzt.

Schade nur, dass die serie diesen visuellen und dissoziativen stil nur spärlich und nicht sehr konsequent durchzuhalten weiß, was wiederrum den reichlich wirren produktionsumständen und den oft über Patrick McGoohans absichten im unklaren gelassenen beteiligten drehbuchautoren zuzuschreiben ist. Als prominente ausnahmen wären vor allem "Die Ankunft" , "Die Anklage" und "Free For All" zu nennen. Bleibt als fazit die interessante frage, wie es denn kommt, dass zwei so unterschiedliche und jahre auseinanderliegende produktionen zumindest streckenweise die - nennen wir es einmal - gleiche luft atmen?

ORCHESTERPAVILLON: EINMAL NICHT IN MARIENBAD, SONDERN IN BAD EMS

Belle Epoque Die anmutung eines kurortes oder sanatoriums wird vor allem durch die abgeschiedene lage sowie die eigentümliche architektur des Ortes unterstrichen.

Kurorte verdanken ihre entstehung der medizinischen wirkung heißer oder mineralstoffreicher quellen, die bereits in der antike bekannt waren. Die ersten offiziellen bade- und kurorte für begüterte entstanden im 18. jahrhundert in England, etwa Bath und Brighton, in Kontinentaleuropa ab dem 19. jahrhundert, orte an der Ostsee, in Böhmen Karlsbad und Marienbad, aber auch anderswo. Hier traf sich die gehobene gesellschaft zur erholung, freizeitgestaltung und zur politik- und geschäftsanbahnung. In kurorten konzentrierten sich einrichtungen für unterkunft, bildung, kommunikation, freizeit und amüsement, für die wiederrum spezialisierte gebäude geschaffen wurden: kurhotels, trinkhallen, (thermal-) bäder, spielcasinos, orchesterpavillons, restaurants und cafés. Dazu gesellten sich häufig theater, museen, ausflugsziele (türme, bergbahnen usw.) sowie, besonders in seebädern, strandpromenaden und als besondere attraktion ins meer hinausgebaute piers (landungsstege).

Schon das spielerische der architektur des Ortes von NUMMER 6, the Village, verschlungene fußwege, gärten und anpflanzungen oder das prominente bauwerk Bristol Colonnade als spielstätte für musikkonzerte, beschwören unbeschwertheit und erbauung herauf. Gelegentliche aufnahmen aus der ferne zeigen die bewohner wie in einer sommerfrische bei urlaubsähnlichen tätigkeiten wie sonnenbaden am strand, schwimmen, beim spaziergang und ab und zu als regelrechter prozessionszug auf der Piazza, stets ausgestattet mit den bunten pullovern, capes und sonnenschirmen.
Darüber hinaus existiert im Ort von Nummer Sechs sowohl eine ausstellungs- bzw. freizeithalle wie ein (allerdings nur dem namen nach auf dem lageplan zu findender) "Palace of Fun" und das von einigen bewohnern für merkwürdige freizeitaktivitäten genutze Steinboot vor einem repräsentativen hotelgebäude, das als Altenheim fungiert.

SURREALISMUS IN NUMMER 6
NUMMER 6 ALS DISKURS
MEHR: SIR CLOUGH WILLIAMS-ELLIS
MICHAEL BRÜNE ÜBER DIE ANTHONY-SKENE-TRILOGIE
MEHR: INDIFFERENZ
MEHR: PORTMEIRION - THE VILLAGE
MEHR: KURSAAL VERGNÜGUNGSPARK

Wie ein wirklicher kurort verfügt der Ort von NUMMER 6 über ein krankenhaus, darüber hinaus, hinter der heiteren fassade, auch über medizinische einrichtungen von düster-fragwürdigem nutzen. Von psychologischen therapien bis zu versuchen an (wehrlosen) menschen scheint hier alles möglich zu sein.

NUMMER SECHS BEIM NACHMITTAGSKONZERT
IN "DIE ANKUNFT"

Kurorchester Und ganz wie es sich für eine richtige kurstadt gehört, spielt die musik dazu. Schon in der ersten episode besucht Nummer Sechs die darbietung des Village-kurorchesters, im realen Portmeirion in der Bristol Colonnade, wo die platzkonzerte gegeben werden.

Üblicherweise sind kur- oder auch salonorchester in der regel kleinere instrumental-ensembles, die zur erbauung der gäste musik zum hören nebenbei spielen. Gemessen daran, was man in NUMMER 6 zu hören bekommt, dürfte das durchschnittliche repertoire der Village Band aus leicht schmissiger populärer, oft vom militärischen beeinflusster unterhaltungsmusik bestehen. Häufig zu hören ist der "Radetzki-Marsch". Dieses Strauß-stück konnotiert am stärksten die ins zeitgenössische herüber gerettete "gute alte" K.u.K.-vergangenheit*.

Ein objet trouvé auch das.

*) K.u.K. - die etwas despektierliche abkürzung bezeichnet die vergangene österreichisch-ungarische doppelmonarchie, "Kaiser und König", die nach dem Ersten Weltkrieg zu ihrem ende kam.


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG