THE TALLY HO READ ALL ABOUT IT!
THE TALLY HO ZDF-ANSAGE
THE TALLY HO TOP 20 MERKMALE DER SERIE
VILLAGE BOOKSHELF LITERATUR UND QUELLEN
BLICK
ANDERSWO GELESEN

BLICK
BILDER AUS WALES - REISENOTIZEN
BLICK
KLEINE PANORAMEN
BLICK NUMMER 6 - PRISONER CONVENTION
BLICK
50 JAHRE NUMMER 6 (FOTOS)
RÜCKBLICK MISTER SECHS WILL NICHT KÜSSEN
RÜCKBLICK 1969: NUMMER 6 FERNSEHPREMIERE IM ZDF
RÜCKBLICK CHRONIK 1969
RÜCKBLICK
2006: ERSTE DVD-EDITION
RÜCKBLICK 2009: 40 JAHRE NUMMER 6 - WAS FEHLT?
RÜCKBLICK
2010: ARTE BRINGT NUMMER 6 ZURÜCK
RÜCKBLICK 2019: 50 JAHRE NUMMER 6 (BERICHT)
RÜCKBLICK
WEBSITE-HISTORIE: WIR SEHEN UNS! ODER...
--- DAVE BARRIE
...IM INTERVIEW
THE MARKSTEIN-McGOOHAN DEBATE

THE MAJESTY OF "FALL OUT"

"FALL OUT": THE IMPOSSIBLE DREAM

"DEMASKIERUNG": DER UNMÖGLICHE TRAUM

I'M INDEPENDENT, DON'T FORGET
SEVEN FROM SIX

RAKOFF'S FABLES - INTERVIEW MIT IAN L. RAKOFF

"DIE ANKLAGE": DUNKLE TRÄUME UND LANGE SCHATTEN

ÜBER CHRIS RODLEYS "IN MY MIND"

S IS FOR... SCHIZOID

--- ARNO BAUMGÄRTEL
NUMMER 6: 1969 DEUTSCHE FERHSEHPREMIERE
IM DORF - EINE LINGUISTISCHE LANDPARTIE

AKTENABLAGE: VON EPISODEN, DIE KEINE WAREN
DER AKADEMISCHE PRISONER

BLICK: REISENOTIZEN WALES - KLEINE PANORAMEN

BLICK: PRISONER-CONVENTION
PORTMEIRION: BAUTEN IN BILDERN
THE PRISONER (2009) MINISERIE
2010: WER SIND SIE? - DIE NEUE NUMMER SECHS

2019: 50 JAHRE NUMMER 6
WIR SEHEN UNS! ODER: L'ANNÉE DERNIÈRE AU VILLAGE

WEBSITE-RÜCKBLICK:
WIE ALLES ANFING

--- ARNO BAUMGÄRTEL & MICHAEL BRÜNE
DIE DEUTSCHE DVD

NUMMER 6 - NICHT DER GEFANGENE
--- ARNO BAUMGÄRTEL & B. FRANK
AUF DIE REIH GEBRACHT (1) DIE REIHENFOLGE

--- TOBIAS BECKER
ZIRKULÄRE REALITÄT

--- FRANK T. BITTERHOF
DIE OFFENBARUNG - THE PRISONER ALS BLU-RAY

--- M. KEITH BOOKER
DER POSTMODERNE PRISONER

--- TIM BOURNE
DIE SECHS-IDENTITÄT (INTERVIEW)
--- MICHAEL BRÜNE
EPISODEN-TRANSKRIPT "DIE ANKUNFT"
AUF DIE REIH GEBRACHT (2) DIE REIHENFOLGE

DIE ANTHONY-SKENE-TRILOGIE
--- MARTIN COMPART
SOAPS: FERNSEHSERIEN...

--- ANTHONY DAVIS
PRISONER PRESS LAUNCH 1967

--- PATRICK DUCHER
JE NE SUIS PAS UN NUMÉRO, JE SUIS UN HOMME LIBRE!

...IM INTERVIEW

--- ROBERT FAIRCLOUGH
POP UND POLITIK

--- HOWARD FOY
ES WAR EINMAL EIN TRIP...

--- B. FRANK
McGOOHAN & BOND

--- CAROLINE FUCHS
REALITY AND SIMULATION IN THE PRISONER

--- GUILLAUME GRANIER
SCHÖNER TAG! - SPÄTER REGNET ES.

--- LARRY HALL
ORSON WELLES: DER PROZESS

WHAT IT MEANS, NOT WHAT IT SAYS
--- HELGA HELLER
PORTRÄT EINES EXZENTRIKERS

--- MAX HORA
...IM INTERVIEW

--- MAX HORA & ROGER LANGLEY
6 PRIVATE - DAS HAUS VON NUMMER SECHS

--- HARALD KELLER
WIR SEHEN UNS - WIEDER

ÜBER NOWHERE MAN

NUMMER SECHS
INTERVIEW MIT BERND RUMPF

--- ROGER LANGLEY
(ZEIT-) REISE NACH PORTMEIRION

PRISONER'S PORTMEIRION:
DER ORIGINALSCHAUPLATZ
BÜHNENSTÜCK -
SET PIECE: DIE STUDIOBAUTEN
WARUM HABEN SIE SICH ZURÜCKGEZOGEN?

FINAL CUT: MYSTERIUM DER FEHLENDEN SZENEN

PUTTING THE PRISONER IN ORDER (3) DIE REIHENFOLGE

COOL CUSTOMER - PROFIL: GEORGE MARKSTEIN

DAS LA-TAPE

--- MOOR LARKIN
ICH BIN EIN BERLINER

--- JEAN-MARC LOFFICIER
NUMMER 6 ODER DAS GESPENST DER FREIHEIT

--- KEVIN PATRICK MAHONEY
DER ANARCHISCHE PRISONER

--- PATRICK McGOOHAN
DAS TROYER-INTERVIEW

DAS LA-TAPE

IM GESPRÄCH MIT MIKE TOMKIES
RUHM WIRD MICH NIE ZUM GEFANGENEN MACHEN

INTERVIEW MIT BILL KING
DER MANN HINTER NUMMER 6

INTERVIEW MIT ALAIN CARRAZÉ
THE PRISONER

BBC-INTERVIEW MIT SIMON BATES
DIE FIGUR IST NATÜRLICH REIN FIKTIV

--- RICK McGRATH
35th ANNIVERSARY DVD-SET

--- MARY MORRIS, NORMA WEST
INTERVIEW MIT TOM WORRALL

--- JANA MÜLLER
ZUFÄLLIGE ENTDECKUNG UND DANN NOCH EIN IRRTUM

"DER SCHWARM"

--- JANA MÜLLER & ARNO BAUMGÄRTEL
IMMER NOCH NUMMER 6?

--- HORST NAUMANN
INTERVIEW MIT UWE HUBER

--- STEVE RAINES
...IM INTERVIEW

--- STEVEN RICKS
MGM - STUDIO DAYS

STUDIO DAYS: THE MGM BACKLOT

--- CHRIS RODLEY
DAS EISBERG-SYNDROM - SIX INTO ONE...

INTERVIEW MIT GEORGE MARKSTEIN

--- ZIAUDDINE SARDAR
WIR SEHEN UNS! - DIE POSTMODERNE UND DAS ANDERE

--- ALAN N. SHAPIRO
THE PRISONER ALS "DIE GEISEL" UND "A. B. UND C."

--- WARNER TROYER
INTERVIEW MIT PATRICK McGOOHAN

--- CHRISTOPH WINDER
ICH BIN KEINE NUMMER, ICH BIN EIN MENSCH

--- VALARIE ZIEGLER
THE PRISONER'S SHADOW SIDE

 

THE TALLY HO - READ ALL ABOUT IT!

The Prison

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


er NSITEMAP

 

SEITENBLICK:

ANDERSWO GELESEN
 

AUTOREN:

BEITRÄGE VON...
 

INTERVIEWS:

Nr6DE MIT
DAVE BARRIE
Nr6DE MIT
TIM BOURNE
Nr6DE MIT
PATRICK DUCHER
Nr6DE MIT
MAX HORA
CHRIS RODLEY MIT
GEORGE MARKSTEIN
SIMON BATES (BBC) MIT
PATRICK McGOOHAN
ALAIN CARRAZÉ MIT
PATRICK McGOOHAN
BILL KING MIT
PATRICK McGOOHAN
MIKE TOMKIES MIT
PATRICK McGOOHAN
WARNER TROYER MIT
PATRICK McGOOHAN
TOM WORRALL MIT
MARY MORRIS, N. WEST
UWE HUBER MIT
HORST NAUMANN
PATRICK DUCHER MIT
JEAN-MICHEL PHILIBERT
Nr6DE MIT
STEVE RAINES
DAVE BARRIE MIT
IAN L. RAKOFF
HARALD KELLER MIT
BERND RUMPF

 

SPEEDLEARN

 

THE TALLY HO

Read all about it!

 
 

ZIRKULÄRE REALITÄT

VON TOBIAS BECKER

Danke, dass du mich an dieser serie hast teilhaben lassen. Sie ist in ihrer art wirklich einmalig, und man kann es kaum glauben, dass es so eine intelligente produktion wirklich mal im fernsehen gegeben hat. Die motive, die sie durchziehen, sind spannend und betreffen uns, wenn auch nicht unbedingt bewusst, alle. Besonders interessant finde ich vor allem, durch die kurze

   

enthüllung der Nummer Eins in der letzten folge, die sozusagen zirkuläre oder rekursive realität. Mit einer objektiven realitätsanschauung, bei der man davon ausgeht, dass alles, was man sieht, objektiv von jedem gleichermaßen als "wahr" erachtet werden kann, scheitert man in dieser welt schon vorn vornherein – obwohl paradoxerweise natürlich genau das dem neutralen zuschauer notwendig abverlangt wird. Eine egozentrische perspektive, die nur das für real hält, was man (in dem falle

Nummer Sechs) selbst wahrnimmt, einen selbst quasi zum "schöpfer" der welt macht, die mit dem eigenen tod aufhört, zu existieren (man kann sie selbst ja nicht mehr wahrnehmen), hilft zwar Nummer Sechs, in seinem goldenen käfig sich treu zu bleiben, kann aber am ende nur seiner suche nach antworten, nach dem dahinter in die quere kommen: So führt die suche nach antworten – der albtraum jedes ermittlers - letztlich zu ihm selbst. Die realität wird ad absurdum geführt, sie schließt sozusagen einen ring in sich selbst.

Das gegenstück zu dieser egozentrischen suche nach antworten ist der umgekehrte blick der anderen: herauszufinden, warum Nummer Sechs seinen dienst quittiert hatte.

DAS SPIEL MITSPIELEN

Zwei konzepte, die sich – zumindest aus sicht des objektiven zuschauers - eigentlich widersprechen: Einmal wird die geschichte aus sicht des absoluten individuums erzählt, dann wieder aus der der gesellschaft. Hier möchte ich Arno Baumgärtel widersprechen: "Warum jemand in einen goldenen käfig sperren, wenn man konformes verhalten erzwingen oder informationen mittels technischer maßnahmen, drogen oder gehirnwäsche, erhalten kann?" Zum einen: Wie einige folgen zeigen, helfen technische maßnahmen eben nicht weiter, um aus ihm herauszuquetschen, was er für motive hatte, dass er aufhörte. Zum anderen: Natürlich könnte man ihn mittels drogen und gehirnwäsche ruhigstellen oder konformes verhalten erzwingen, wenn man angst hätte, dass er mit seinen strengvertraulichen

SERIENSYNCHRONISATION & SYNCHRONFORUM
MEHR: INDIFFERENZ
MEHR: LETZTES JAHR IN MARIENBAD
SYNCHRONREGISSEUR JOACHIM BRINKMANN
TAXIFAHRT: FAHREN SIE MICH SO WEIT SIE KÖNNEN!
50 JAHRE NUMMER 6 - BERICHT

informationen einen schaden bewirken könnte. Nur geht es darum gar nicht (wie Nummer Zwei in "Die Glocken von Big Ben" auch betont). Sie treibt das absolute unverständnis für das konzept individuum an. Wie kann jemand unkooperativ sein, wenn er doch scheinbar gar keinen grund hat, wenn es ihm doch gutgehen könnte, würde er einfach das spiel mitspielen? Mehrmals negiert eine Nummer Zwei die vorteile des individuum-seins, dabei wäre genau das der schlüssel, Nummer Sechs' entscheidung zu begreifen. So paradox das auch klingt: Einsicht hätten sie erst gewonnen, wenn sie akzeptieren würden, dass sie keine einsicht darüber erlangen können, warum er aufgehört hat.

Am Samstag, 12. Oktober 2019, sollte Bernd der Gast bei "50 Jahre Nummer 6 / The Prisoner" sein. Er war daran beteiligt.

Bernd Rumpf
21.03.1947 - 01.10.2019

Wie mir von verlässlicher Seite mitgeteilt wurde, ist Bernd Rumpf nach langer Krankheit verstorben. Von den vielen wunderlichen Gestalten im Synchron war er jemand, mit dem ich mich überdurchschnittlich gut identifizieren konnte (nicht nur aus optischen Gründen). Er machte in Interviews auf mich einen sehr intellektuellen, gebildeten Eindruck, dabei aber alles andere als unsympathisch. Im Gegenteil erzählte er private kleine und größere Erfolge mit einer Mischung aus diebischer, aber auch geradezu wieder unschuldig kindlicher Freude (wie er sich zum Beispiel raffiniert Alan Rickman "erschlichen" hat). Als Regisseur soll er sehr unkompliziert gewesen sein, habe diese ganzen bösen Spielchen in der Branche nie mitgespielt. Natürlich hatte er auch seine Leute, die er weniger sympathisch fand, habe aber immer darüber gestanden. Auch das hat die sehr bunte, nachgerade enzyklopädische Besetzung seines Regie-opus-magnum COLD CASE ermöglicht.

Bernd Rumpf hat es mehrmals geschafft, zu einer mindestens ebenbürtigen Neubesetzung zu werden: Nach dem überraschenden Tod Erich Hallhubers übernahm er nicht nur dessen Snape in der HARRY-POTTER-Reihe, sondern wurde fortan sogar Alan Rickmans Stammsprecher als vielleicht einziger, der seine betörende Originalstimmwirkung nachempfinden konnte.
In nachträglich synchronisierten Folgen und Szenen der absonderlichen Serie NUMMER 6 hat er Patrick McGoohan in der Titelrolle übernommen. Die Arbeit stand und fiel mit dieser Besetzung, weil er zum einen seinem Vorgänger Horst Naumann in Stimme und Diktion ähneln musste, zum anderen die gesamte Intellektualität, Entschlossenheit, aber auch stille Heiterkeit dieses unenträtselbaren Mannes transportieren musste. Es ist ihm perfekt gelungen.

Gewünscht hatte ich ihn mir auch schon längere Zeit einmal für Kelsey Grammer, der schon genial von Randolf Kronberg und Frank Otto Schenk gesprochen wurde, und in THE LAST TYCOON habe ich ihn dann auch endlich hören dürfen. Es war ein absoluter Genuss.
Umgekehrt scheint er sowohl bei Bierstedt- als auch bei Umbach- Befürwörtern gleichermaßen als früher Clooney-Sprecher in FROM DUSK TILL DAWN problemlos aufgenommen worden zu sein.

Vielen Dank für diese immense, uns so bereichernde Lebensleistung. - Tobias

Die serie als ganzes (in dem umfang wie sie es nach Deutschland geschafft hat, aber wohl auch mit den ausgelassenen folgen) wirkt wie ein fragment – nicht, dass eine "vollständige" fassung weniger rätselhaft wäre und sinn ergeben würde.
Sie erinnert mich an Georg Büchners "Woyzeck", das ebenfalls um das völlige unverständnis der gesellschaft mit ihren konformen vertretern für das aufständlerische, revoltierende individuum handelt. Die szenen wirken ebenfalls wie fragmente und in der wahrnehmung stark verzerrt. Daher ist wie bei der serie auch umstritten, was eigentlich die "richtige" reihenfolge der episoden ist – und letztlich, von einem gewissen rahmen abgesehen, auch egal. Es tut nichts zur sache.

WAHRE ANTWORTEN

Gedanken über die sinnhaftigkeit von antworten und erklärungen haben sich schon die alten griechen gemacht: es war epikur, der durch naturwissenschaftliche aufklärung den menschen die sorgen vor dem übermächtigen nehmen wollte. doch führt seine lehre bei genauerem studium zu der verblüffenden erkenntnis, gar nicht auf alles die "richtige" haben zu müssen usw.

DEUTSCHE FASSUNG:
"GROSSER BLICK FÜRS GANZE"

Zur deutschen fassung: Es beunruhigt mich jetzt etwas, von Patrick McGoohans fragmentwerk auch nur wieder ein fragment gesehen zu haben und dass dabei gleichzeitig auch in die reihenfolge eingegriffen wurde – ein bisschen ist zwar jetzt logischer oder schlüssiger, dem gegenüber stehen aber immer soviele löcher, aber andererseits muss man schon sagen, dass die deutsche bearbeitung sehr gelungen ist und man sich doch, soweit das möglich war, dem deutschen publikum angenährt hat, die Rezeption erleichtert hat. Vor allem muss Joachim Brinkmann ein sehr gutes sprachgefühl, aber auch einen großen blick fürs ganze gehabt haben.

"Where am I" – "In the village": Da hätte "Sie sind im Dorf"durchaus nahegelegen, mit "dorf" hätte man ja durchaus sofort assoziationen mit einem ruhigen, vom wirbel der moderne unberührtem dorfleben wecken können. Stattdessen aber etwas viel interessanteres: "Sie sind da". Herrlich mehrdeutig zu verstehen: Einmal "Sie sind existent", "Sie sind (fingerzeigend) genau da an dieser stelle" oder "Sie sind angekommen." Und keine interpretation dieser völlig legitimen antwort hilft irgendwie weiter...

Interessant finde ich übrigens, dass Jürgen Claussen mehrmals einen hippie sprechen durfte [Anm.: Alexis Kanner in "Demaskierung"]. Außer hier noch im Musical-Film HAIR (1979) und noch mal in der RAUMSCHIFF ENTERPRISE - FOLGE "Die Reise nach Eden" (~1984).

Tobias Becker betreibt eine website über film- und seriensynchronisation und hat wesentlichen anteil an der identifizierung der stimmen der deutschen PRISONER-fassung. Bernd Rumpf als neue synchronstimme für Patrick McGoohan für die ARTE-bearbeitung 2010 war sein vorschlag.


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG