THE TALLY HO READ ALL ABOUT IT!
THE TALLY HO ZDF-ANSAGE
THE TALLY HO TOP 20 MERKMALE DER SERIE
THE TALLY HO WAS WAR... CHRONIK 1969
BLICK ANDERSWO GELESEN
BLICK
BILDER AUS WALES - REISENOTIZEN
BLICK
KLEINE PANORAMEN
BLICK NUMMER 6 - PRISONER CONVENTION
BLICK
50 JAHRE NUMMER 6 (FOTOS)
RÜCKBLICK 1969: DEUTSCHE FERNSEHPREMIERE
RÜCKBLICK
MISTER SECHS WILL NICHT KÜSSEN
RÜCKBLICK
2006: DVD - IN UND AUS DER PRESSE
RÜCKBLICK 2009: 40 JAHRE NUMMER 6 - WAS FEHLT?
RÜCKBLICK
2010: ARTE BRINGT NUMMER 6 ZURÜCK
RÜCKBLICK 2019: 50 JAHRE NUMMER 6 (BERICHT)
RÜCKBLICK WIR SEHEN UNS! ODER L'ANNÉE DERNIÈRE...
VILLAGE BOOKSHELF LITERATUR UND QUELLEN
--- DAVE BARRIE
...IM INTERVIEW
THE MARKSTEIN-McGOOHAN DEBATE

THE MAJESTY OF "FALL OUT"

"FALL OUT": THE IMPOSSIBLE DREAM

"DEMASKIERUNG": DER UNMÖGLICHE TRAUM

I'M INDEPENDENT, DON'T FORGET
SEVEN FROM SIX

RAKOFF'S FABLES - INTERVIEW MIT IAN L. RAKOFF

"DIE ANKLAGE": DUNKLE TRÄUME UND LANGE SCHATTEN

ÜBER CHRIS RODLEYS "IN MY MIND"

S IS FOR... SCHIZOID

--- ARNO BAUMGÄRTEL
NUMMER 6: 1969 DEUTSCHE FERHSEHPREMIERE
IM DORF - EINE LINGUISTISCHE LANDPARTIE

AKTENABLAGE: VON EPISODEN, DIE KEINE WAREN
DER AKADEMISCHE PRISONER

BLICK: REISENOTIZEN WALES - KLEINE PANORAMEN

BLICK: PRISONER-CONVENTION
PORTMEIRION: BAUTEN IN BILDERN
THE PRISONER (2009) MINISERIE
2010: WER SIND SIE? - DIE NEUE NUMMER SECHS

2019: 50 JAHRE NUMMER 6
WEBSITE-RÜCKBLICK:
WIE ALLES ANFING

--- ARNO BAUMGÄRTEL & MICHAEL BRÜNE
DIE DEUTSCHE DVD

NUMMER 6 - NICHT DER GEFANGENE
--- ARNO BAUMGÄRTEL & B. FRANK
AUF DIE REIH GEBRACHT (1) DIE REIHENFOLGE

--- TOBIAS BECKER
ZIRKULÄRE REALITÄT

--- FRANK T. BITTERHOF
DIE OFFENBARUNG - THE PRISONER ALS BLU-RAY

--- M. KEITH BOOKER
DER POSTMODERNE PRISONER

--- TIM BOURNE
DIE SECHS-IDENTITÄT (INTERVIEW)
--- MICHAEL BRÜNE
EPISODEN-TRANSKRIPT "DIE ANKUNFT"
AUF DIE REIH GEBRACHT (2) DIE REIHENFOLGE

DIE ANTHONY-SKENE-TRILOGIE
--- MARTIN COMPART
SOAPS: FERNSEHSERIEN...

--- ANTHONY DAVIS
PRISONER PRESS LAUNCH 1967

--- PATRICK DUCHER
JE NE SUIS PAS UN NUMÉRO, JE SUIS UN HOMME LIBRE!

...IM INTERVIEW

--- ROBERT FAIRCLOUGH
POP UND POLITIK

--- HOWARD FOY
ES WAR EINMAL EIN TRIP...

--- B. FRANK
McGOOHAN & BOND

--- CAROLINE FUCHS
REALITY AND SIMULATION IN THE PRISONER

--- GUILLAUME GRANIER
SCHÖNER TAG! - SPÄTER REGNET ES.

--- LARRY HALL
ORSON WELLES: DER PROZESS

WHAT IT MEANS, NOT WHAT IT SAYS
--- HELGA HELLER
PORTRÄT EINES EXZENTRIKERS

--- MAX HORA
...IM INTERVIEW

--- MAX HORA & ROGER LANGLEY
6 PRIVATE - DAS HAUS VON NUMMER SECHS

--- HARALD KELLER
WIR SEHEN UNS - WIEDER

ÜBER NOWHERE MAN

NUMMER SECHS
INTERVIEW MIT BERND RUMPF

--- ROGER LANGLEY
(ZEIT-) REISE NACH PORTMEIRION

PRISONER'S PORTMEIRION:
DER ORIGINALSCHAUPLATZ
BÜHNENSTÜCK -
SET PIECE: DIE STUDIOBAUTEN
WARUM HABEN SIE SICH ZURÜCKGEZOGEN?

FINAL CUT: MYSTERIUM DER FEHLENDEN SZENEN

PUTTING THE PRISONER IN ORDER (3) DIE REIHENFOLGE

COOL CUSTOMER - PROFIL: GEORGE MARKSTEIN

DAS LA-TAPE

--- MOOR LARKIN
ICH BIN EIN BERLINER

--- JEAN-MARC LOFFICIER
NUMMER 6 ODER DAS GESPENST DER FREIHEIT

--- KEVIN PATRICK MAHONEY
DER ANARCHISCHE PRISONER

--- PATRICK McGOOHAN
DAS TROYER-INTERVIEW

DAS LA-TAPE

IM GESPRÄCH MIT MIKE TOMKIES
RUHM WIRD MICH NIE ZUM GEFANGENEN MACHEN

INTERVIEW MIT BILL KING
DER MANN HINTER NUMMER 6

INTERVIEW MIT ALAIN CARRAZÉ
THE PRISONER

BBC-INTERVIEW MIT SIMON BATES
DIE FIGUR IST NATÜRLICH REIN FIKTIV

--- RICK McGRATH
35th ANNIVERSARY DVD-SET

--- MARY MORRIS, NORMA WEST
INTERVIEW MIT TOM WORRALL

--- JANA MÜLLER
ZUFÄLLIGE ENTDECKUNG UND DANN NOCH EIN IRRTUM

"DER SCHWARM"

--- JANA MÜLLER & ARNO BAUMGÄRTEL
IMMER NOCH NUMMER 6?

--- HORST NAUMANN
INTERVIEW MIT UWE HUBER

--- STEVE RAINES
...IM INTERVIEW

--- STEVEN RICKS
MGM - STUDIO DAYS

STUDIO DAYS: THE MGM BACKLOT

--- CHRIS RODLEY
DAS EISBERG-SYNDROM - SIX INTO ONE...

INTERVIEW MIT GEORGE MARKSTEIN

--- ZIAUDDINE SARDAR
WIR SEHEN UNS! - DIE POSTMODERNE UND DAS ANDERE

--- ALAN N. SHAPIRO
THE PRISONER ALS "DIE GEISEL" UND "A. B. UND C."

--- WARNER TROYER
INTERVIEW MIT PATRICK McGOOHAN

--- CHRISTOPH WINDER
ICH BIN KEINE NUMMER, ICH BIN EIN MENSCH

--- VALARIE ZIEGLER
THE PRISONER'S SHADOW SIDE

 

THE TALLY HO - READ ALL ABOUT IT!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


SITEMAP

 

SEITENBLICK:

ANDERSWO GELESEN
 

AUTOREN:

BEITRÄGE VON...
 

INTERVIEWS:

Nr6DE MIT
DAVE BARRIE
Nr6DE MIT
TIM BOURNE
Nr6DE MIT
PATRICK DUCHER
Nr6DE MIT
MAX HORA
CHRIS RODLEY MIT
GEORGE MARKSTEIN
SIMON BATES (BBC) MIT
PATRICK McGOOHAN
ALAIN CARRAZÉ MIT
PATRICK McGOOHAN
BILL KING MIT
PATRICK McGOOHAN
MIKE TOMKIES MIT
PATRICK McGOOHAN
WARNER TROYER MIT
PATRICK McGOOHAN
TOM WORRALL MIT
MARY MORRIS, N. WEST
UWE HUBER MIT
HORST NAUMANN
PATRICK DUCHER MIT
JEAN-MICHEL PHILIBERT
Nr6DE MIT
STEVE RAINES
DAVE BARRIE MIT
IAN L. RAKOFF
HARALD KELLER MIT
BERND RUMPF

 

SPEEDLEARN

 

THE TALLY HO

Read all about it!

 
 

RÜCKBLICK 2019:
50 JAHRE NUMMER 6

VON ARNO BAUMGÄRTEL

Ein unauffälliger Saal im Norden der Universitätsstadt Gießen war der Schauplatz, um die britische Fernsehserie von 1967 zu feiern, die auf Deutsch als NUMMER 6 bekannt ist. Gießen darf man schon als das Epizentrum des deutschen PRISONER-tums bezeich­nen. Denn zwei der neun Organisatoren wohnen hier, zwei weitere leben in Hessen. Ir­gendwie logisch, dass alles hier stattfinden musste.

   

In der Spitze rund 50 Besucher waren am 12.10.2019 gekommen, um Patrick McGoohans Serie zu würdigen.

WO BIN ICH?

Ein unauffälliger Saal im Norden der Universitätsstadt Gießen war der Schauplatz, um die britische Fernsehserie von 1967 zu feiern, die auf Deutsch als NUMMER 6 bekannt ist. Gießen darf man schon als das Epizentrum des deutschen PRISONER-tums bezeich­nen. Denn zwei der neun Organisatoren wohnen hier, zwei weitere leben in Hessen. Ir­gendwie logisch, dass alles hier stattfinden musste.

Die Türen öffneten sich um 11 Uhr, da jedoch war der Aufbau noch voll im Gange, und alle Beteiligten wuselten durcheinander.

50 JAHRE NUMMER 6 - IN BILDERN

Unter einer bunt gestreiften Markise hindurch (gebaut von Dieter und Huberta Burandt) gelangte man hinein, vorbei an einem großen Display mit Luftaufnahmen von Portmeirion – dem Drehschauplatz in Wales – und seiner Umgebung. Auch Replikate der Landkarte aus der Serie (nach der Nummer Sechs verlangt) lagen zur Ansicht aus. Auf Tischen jede Men­ge freie Wahl an Informationen, so etwa eine üppige Broschüre, hergestellt von Michael Brüne eigens für diesen Tag. Auf einer Ablage an einem

ALAN N. SHAPIRO: THE PRISONER ALS 'DIE GEISEL'...
NUMMER 6 TV-PREMIERE IM ZDF 1969

MEHR: JOACHIM BRINKMANN - SYNCHRONREGISSEUR
Nr6DE - FREUNDE & FÖRDERER DER SERIE NUMMER 6
NUMMER SECHS-SYNCHRONSPRECHER HORST NAUMANN
BERND RUMPF INTERVIEW MIT HARALD KELLER

der für die Serie typischen Schilderpfosten wurden Grußworte von Michael und Arno Baumgärtel, dem Betreiber der deut­schen Website, bereitgehalten.

Ein riesiger weißer Ballon, in der Serie als das Monster „Rover“ bekannt, hing drinnen im Saal von der Decke herab. Darunter auf den Tischen fanden sich weitere Broschüren, Bücher und Dinge rund um die Serie (doch deutlich weniger als bei früheren Veranstaltungen) wie die von Huberta selbst genähten und mit PRISONER-Motiven bestickten Stofftaschen und Barbecue-Schürzen (irgendwie passend zur Bemerkung von Nummer Zwei in "Sinneswandel": "The butcher with the sharpest knife has the warmest heart")!

An einer viereckigen Litfasssäule, gekrönt von dem typischen Markisendach, waren Ausschnitte aus zeitgenössischen Fernsehzeitschriften zu sehen ebenso wie Reproduktionen von zwei "Tally Ho"-Tageszeitungen aus der Serie oder Kopien von originalen sogenann­ten "Call Sheets" aus den Tagen der Produktion. Entlang der Fenster befand sich auf vier Metern Länge eine von Arno gestaltete Ausstellung. Auf Displaykartons wurde über die vielfältigen Unterschiede zwischen der deutschen und der englischen Fassung informiert. Diese Unterschiede sind als "Brinkmann'sche Injektionen" bekannt geworden – nach dem deutschen Synchronregisseur Joachim Brinkmann. Einige sind wirklich versponnen und vertrackt wie etwa das völlige Fehlen des originalsprachlichen "Villages". Ersetzt wird der Begriff eher vage und schwer fassbar durch Bezüge wie "Ort", "hier", "da", "unsere Gemeinde" usw. In Michaels späterem Bericht über Brinkmann spielte das eine Rolle.

Dieter Burandt hatte eine audiovisuelle Station eingerichtet, auf der eine von Marc Christiansen vorbereitete Endlos-Videoschleife mit Impressionen aus Portmeirion und den Trailern für die Veranstaltung lief. Über drei Kopfhörer konnte man sich zudem Audiodateien mit Ausschnitten aus einem Interview mit Brinkmanns Witwe Alice sowie

einer Sendung von Radio SWR2 über NUMMER 6 und Portmeirion anhören. Weil jedoch diese Installation ihren Platz direkt neben dem Eingang hatte, dürften nicht viele Besucher sie wahrgenommen oder genutzt haben.

Vorne neben dem Podium wartete Nummer Sechs. Tatsächlich handelte es sich um einen lebensgroßen Aufsteller aus Pappe, den Patrick McGoohan zu Lebzeiten kaum jemals gebilligt hätte. Aber ein Blickfang war er zweifellos. Dieser Aufsteller wurde dann und wann hinter selbstgefertigten schwarzen "Gefängnisgittern" postiert! Daher also heißt die Serie (im Original) THE PRISONER...

"Village Foods" aus Dosen wäre eine reizvolle Sache gewesen, es blieb jedoch bei Requisiten. Jana Müller, Hartmut Klages, Huberta Burandt sowie Alexander Kulik verdienen große Anerkennung dafür, dass sie die Verköstigung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer übernommen hatten und u.a. belegte Brötchen, Muffins, Kuchen, Kaffee und Getränke servierten. French cuisine? International cuisine.

WAS WOLLEN SIE?

Auf dem Tagesprogramm stand das "Touring Theatre", eine Gruppe unter der Regie von Jürgen Staeder. Deren Auftritte erfolgten über den Tag verteilt und das sehr zur Freude der anwesenden Besucher. Die Handlung bestand aus einem Fluchtversuch aus dem ominösen "Ort", dazu gab es am Ende eine raffinierte Wendung. Von den Akteuren hatte außer Huberta, Dieter und Marc niemand zuvor auf einer Bühne gestanden oder gar etwas mit NUMMER 6 zu tun gehabt. Bravo!

TOURING THEATRE

Jürgen, der hier Nummer Zwei spielte, hatte bereits 2008, 2009 und 2013 ähnliche kleine Inszenierungen gemacht. 2013 sogar auf Englisch während der jährlichen PRISONER-Convention am Schauplatz Portmeirion! Dort hat er als Nummer Zwei eine formidable Rolle abgegeben.

Bei der Veranstaltungseröffnung wurde auch eine kurz zuvor eingegangene Grußbotschaft von Patricks Tochter Catherine McGoohan verlesen.

Lotus bzw. Caterham Super Seven – Fahrerinnen oder Fahrer solcher Fahrzeuge, wie die Hauptfigur in der Serie eines fährt, waren eingeladen worden vorbeizukommen und ihre Autos den Besuchern zu zeigen. Leider war Andreas Seydell, der Vorsitzende des Caterham Car Clubs Deutschland, der einzige, der erschienen war. Er ist natürlich selbst Fan von NUMMER 6. Bei schönstem Wetter hatten die Teilnehmer Gelegenheit, das Fahrzeug aus der Nähe zu betrachten und Fragen zu stellen. Andreas erhielt ein kleines Präsent als Dankeschön.

AUFTRITT ANDREAS SEYDELL (RECHTS), CATERHAM CAR CLUB DEUTSCHLAND

Michaels Bericht über Joachim Brinkman, den 2015 verstorbenen Synchronregisseur von 1969, war der nächste Programmpunkt.

Schon vor Jahren hatte Brinkmann es abgelehnt, ein Interview über seine Synchronarbeit zu geben. Seine Erinnerung sei praktisch nicht mehr vorhanden, meinte er in einem Telefongespräch. Aber er sagte auch, dass es damals eine außergewöhnliche Sache gewesen sei. Einige Zeit nach seinem Tod hatten sich Brinkmanns Witwe Alice und Michael getroffen. Dankenswerterweise lüftete seine Frau ein wenig den Schleier, sodass nun ein besseres Bild seiner Persönlichkeit entstanden ist. Dagegen konnte sie in der Sache NUMMER 6 kaum Informationen

liefern. Er sei, sagte sie, ein "entsprungener Philosoph" gewesen. Unserer Überzeugung nach zieht sich das durch seine Synchronarbeit. Er hat uns für den Eröffnungsprolog eine bemerkenswerte, weitreichende deutsche Übersetzung hinterlassen:

Where am I? - In the Village.

Wo bin ich? - Sie sind da.

ÜBER JOACHIM BRINKMANN

Unterlagen von damals über seine Beschäftigung mit NUMMER 6 scheinen leider nicht mehr zu existieren. Frau Brinkmann ließ ein Zitat von ihm als Inschrift auf seinem Grabstein aufnehmen: "Wir bleiben verbunden." Was wiederrum sehr dem im "Ort" von NUMMER 6 gebräuchlichen Gruß ähnelt. Ja, "Wir sehen uns!“ Danke!

Bernd Rumpf
21.03.1947 - 01.10.2019

Am Samstag, 12. Oktober 2019, sollte Bernd unser Gast sein. Zu würdigen sind "50 Jahre Nummer 6 / The Prisoner", und Bernd war daran beteiligt.

Alles war vorbereitet, das Hotel gebucht. Er wäre gern gekommen, aber am Ende hat er es nicht mehr geschafft. Nach längerer Krankheit ist Bernd Rumpf nun am 1. Oktober verstorben. Er wurde 72 Jahre alt. Auf Wunsch seiner Frau Roswitha haben wir zuletzt keine Einzelheiten genannt.

Bernd war Synchronsprecher für viele bekannte internationale Schauspieler, und er war selbst Synchronregisseur. Unter anderem hat er Liam Neeson, George Clooney und Alan Rickman die deutsche Stimme gegeben.

Tobias Becker, ein Experte für die Identifizierung von Stimmen in Filmen und Serien, war es, der ihn 2010 als neue deutsche Stimme für Patrick McGoohans Titelfigur Nummer Sechs in den vier von ARTE synchronisierten Episoden vorgeschlagen hat. Als Nachfolger von Horst Naumann (1969) hat er einen bravourösen Job gemacht und nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

WÜRDIGUNG T. BECKER

Seit 2010 standen wir mit Bernd im Kontakt. Begegnet sind wir uns leider nie. Er hat regelmäßig Grußkarten aus Portmeirion von unseren Fahrten zur PRISONER-Convention erhalten, und fast immer hat er darauf geantwortet. Seine beruflichen Verpflichtungen haben leider verhindert, dass er mit uns zusammen nach Wales fahren konnte.
Bernd Rumpf hat den PRISONER-Kanon um eine Facette bereichert.

Wir sehen uns, Bernd!
nr6de - freunde & förderer der serie NUMMER 6 / THE PRISONER

Eine traurige Nachricht traf nur ein paar Tage vor der Veranstaltung ein. Bernd Rumpf, der deutsche Synchronsprecher und -regisseur verstarb am 1. Oktober nach längerer Krankheit. Er hätte Gast bei dieser Jubiläumsveranstaltung sein sollen, alle haben sich auf das Treffen gefreut. Mancher Besucher ist vor allem wegen Bernd angereist. Am Ende hat er es leider nicht geschafft.

2010 lieh Bernd Patrick McGoohans Figur Nummer Sechs in den vier bis dahin nicht eingedeutschten Episoden die deutsche Stimme: "Freie Wahl", "Der Doppelgänger", "Sinneswandel", "Harmony". So wurde er zum Nachfolger von Horst Naumann, der die Titelfigur 1969 13 mal gesprochen hatte.

Michael berichtete von Bernd und seinen Kontakten mit ihm sowie mit seiner Frau Roswitha. Audioclips vom Serienprolog und ein Dialogausschnitt, jeweils Original und Deutsch, darunter auch mit Horst Naumanns Stimme, riefen Bernd und seine Arbeit in Erinnerung.

Manfred Brandt aus Hamburg war der nächste Referent. Er berichtete über seine eigenen PRISONER-Aktivitäten in den frühen 90er Jahren, als er bis etwa 1997 oder 98 Episodenvorführungen per Videobeamer sowie NUMMER-6-Parties veranstaltete. Als Einladungen entwarf und druckte er wunderschöne Faltkarten. Gemeinsam mit Freunden fuhr er auch zum Drehschauplatz nach Portmeirion.

WER SIND SIE?

Eigentlich hätte Dave Barrie, der Gründer des britischen Fanclubs The PRISONER Appreciation Society SIX OF ONE, am 12. Oktober der Ehrengast sein sollen. Leider jedoch hat Dave körperliche Beschwerden und konnte die Reise nach Deutschland nicht antreten. Er hat lange mit sich um seine Entscheidung gerungen. So erhielt er Fragen übermittelt, spirituell war er aber anwesend. Seine Grüße an die Besucher sowie seine Antworten auf die Fragen kamen per Videobotschaft. Unser Dank daher auch an Helen Percicoe und Alan Kent fürs Filmen! Marc hat die über 50 Minuten Interview auf 20 Minuten kondensiert, und die kamen beim Publikum sehr gut an. Darin sah man Dave auch bei seinen beliebten Führungen durch Portmeirion während der PRISONER-Conventions. Das komplette Video wird zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung gestellt.

Alan N. Shapiro war der erste Gast des Tages. Geboren in New York City arbeitete er zunächst als Software-Entwickler und Programmierer. Später ging er nach Europa, wo er mittlerweile seit über 20 Jahren in Frankfurt lebt. Alan ist ein Gelehrter, Medienwissenschaftler und Sozialphilosoph. Er lehrt an Kunsthochschulen in Deutschland und im euro­päischen Ausland, hält Vorträge. Und Alan ist ein bekennender Fan der Serie NUMMER 6, über die er sagt: "Ich glaube, dass NUMMER 6 eine der intelligentesten Fernsehserien überhaupt ist."

Alan war gekommen, um über die Aktualität von NUMMER 6 sprechen, warum diese Serie auch heute noch eine Bedeutung hat. Sein gut 45-minütiger auf Deutsch gehaltener Vor­trag hatte den Titel "THE PRISONER als 'Die Geisel' und die Episode 'A. B. und C.'" Basierend auf den Schriften des französischen Theoretikers Jean Baudrillard (1929 - 2007), war der

"COUNCIL CHAMBER" DISKUSSIONSRUNDE
LINKS: ALAN N. SHAPIRO, ERIC MIVAL

als Hypothese gehaltene Vortrag für nicht wenige eine sehr anspruchsvolle Exkursion in die (Science-fiction-) Technologie dieser Episode sowie in die sich daraus ergebenden gegenwärtigen soziologischen und politischen Verzweigungen. Die etwas ausführlichere englische Version des Vortrags findet man in seinem Internet-Blog.

Nur als Randbemerkung: Kathryn Bigelows Film STRANGE DAYS (1995) schildert exakt das, worum es in "A. B. und C." (wenn auch schwach umgesetzt) geht.

Eric Mival ist PRISONER-Fans wohlbekannt. Der 1967 als music editor an der Pro­duktion der Serie Beteiligte war im Frühjahr der Ehrengast auf der PRISONER-Convention in Portmeirion gewesen. Eric, inzwischen 80 Jahre alt, ist ein äußerst liebenswürdiger Mensch. Dave Barrie hatte ihn vorgeschlagen, und Eric war damit einverstanden, zur Jubiläumsveranstaltung nach Deutschland zu kommen. Und weil er etwas Deutsch spricht, hatte er sogar einen Vorteil.

Sogleich ergaben sich Gespräche über seine Beteiligung an der Serie, wann und wie er dazu gekommen war und über seine Bekanntschaft mit Patrick McGoohan. In Erinnerung bleiben dürfte indes, was er über seine Erfahrungen sagte, nämlich dass viele seiner Entscheidungen über die Verwendung eines Musikstücks an einer bestimmten Stelle in einer Episode aus reiner Intuition heraus getroffen wurden und kein Plan oder eine besondere Absicht dahinterstand.

Bereits auf der PRISONER-Convention hatte Arno Eric gefragt, ob Patrick McGoohan den Beatles-Song "All You Need is Love" für die letzte Episode "Demaskierung" vielleicht des­halb ausgewählt haben könnte, weil dessen Intro die "Marseillaise" ist, die französische Nationalhymne – und die Handlung von "Demaskierung" eine Art Gerichtsverhandlung ist, ja ein regelrechtes Tribunal. Eric bestreitet solche Absichten.

ANKÜNDIGUNGEN IN DER ÖRTLICHEN PRESSE:
LINKS: GIESSENER ALLGEMEINE VON 05.10.2019 "NUMMER 6 LEBT"
RECHTS: GIESSENER ANZEIGER VOM 10.10.2019 "HOMMAGE AN EINEN FREIEN MENSCHEN"

Nach einem weiteren Auftritt des "Touring Theatres" war es Zeit für die Diskussi­onsrunde mit dem Titel "Council Chamber". Eric, Alan, Arno und Michael auf dem – nein: vor dem Podium sitzend, diskutierten unter Beteiligung des Publikums zum Teil auf Deutsch, zum Teil auf Englisch eine Reihe interessanter Fragen rund um die Serie. Ein Fazit zu ziehen, fällt schwer angesichts der vielen Facetten, die die Serie NUMMER 6 zu bieten hat.

An die Diskussionsrunde schloss sich das Finale des vom "Touring Theatre" gespielten Stückes an, ganz wie im Vorbild mit einer großen Parade sowohl draußen und im Saal.

Ein dicht gepacktes Tagesprogramm, doch alles verlief ziemlich reibungslos. Ein erfolgreicher Tag.

Gut 50 Gäste 50 Jahre danach.

IHR nr6de-ORANGISATIONSTEAM

Jürgen Staeder Theaterregisseur, Nummer Zwei
Jana Müller
Village Foods
Alexander Kulik Village Foods, Old Peoples Home
Hartmut T. Klages Village Foods
Timo Christiansen Photographer No. 113B
Marc Christiansen Videobearbeitung, Nummer Sechs
Huberta Burandt
Village Foods, Theater, Design
Dieter Burandt Medien und Technik
Michael Brüne Your local host, Mann ohne Stock
Manfred Brandt
Erzähler, Veteran
Arno Baumgärtel
Your local host, Websitebetreiber

THE TOURING THEATRE

Dieter Burandt Technik
Huberta Burandt
Nummer 42
Marc Christiansen Nummer Sechs
Margot Christiansen
Kellnerin, Tänzerin
Thomas Goldstein Wachpersonal, Spaziergänger
Ute Kelle-Goldstein
Komplizin von Nummer Zwei, Ansagestimme
Martin Lichey
Wachpersonal, Spaziergänger
Mario Ried Butler, Nummer 80

Cassandra Ruhl Ärztin Nummer 240 als 12-Jährige
Martina Ruhl Ärztin Nummer 240
Jürgen Staeder Nummer Zwei, Buch & Regie

50 JAHRE NUMMER 6 - IN BILDERN
ALAN N. SHAPIRO: THE PRISONER ALS 'DIE GEISEL'...
NUMMER 6 TV-PREMIERE IM ZDF 1969

MEHR: JOACHIM BRINKMANN - SYNCHRONREGISSEUR
Nr6DE - FREUNDE & FÖRDERER DER SERIE NUMMER 6
NUMMER SECHS-SYNCHRONSPRECHER HORST NAUMANN
BERND RUMPF INTERVIEW MIT HARALD KELLER


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG